All that remains is to act.

2020 | Various media, Room installation / Office of the Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe Photos : © Gin Bahc

Zeichnen auf Papier ist die einfachste Art der künstlerischen Produktion. Solange wir Papier und einen Stift haben, können wir überall zeichnen. Ich zeichne in dieser Performance Kunst, sondern Müll. Dieser Kunstabfall wird zerknüllt und achtlos in den Raum geworfen. Wir produzieren täglich Abfall, mühelos und in Serie. Die Menge an Abfall, die eine kleine, verletzliche Person im Lauf des Lebens hinterlässt, ist erschütternd. Um Müll zu vermeiden, müssen wir einiges im Leben ändern und alte Gewohnheiten loswerden. Als Künstler ist das keine leichte Aufgabe. Kunst erfordert oft mentale Ent- spannung, die die Realität transzendiert. Diese Freiheit und Transzendenz hängt aber mit der reichen materiellen Welt und der Umgebung zusammen. Entspannung kommt nicht nur aus der menschlichen Spiritualität. Unsere Mentalität wird leichter geschwächt, als wir denken, und wir werden von vielen Materialien und Realitäten beeinflusst.